Herzblut & Philosophie

Besondere Schmuckstücke gehen für mich einher mit außergewöhnlichen Edel- und Schmucksteinen. Daher arbeite ich sehr viel mit den Launen der Natur und definiere mein perfektes Schmuckstück als visuellen Dreiklang:

Die erste Note erschafft die Natur mit ihrer besonderen Seltenheit. Die zweite Note wird von einem talentierten Edelsteinschleifer erkannt und mit viel Gefühl herausgeschliffen. Als Goldschmied und Gestalter fällt nun mir die Aufgabe der dritten Note zu: ein in Gestaltung und Funktion harmonisches Schmuckstück zu entwickeln und zu fertigen.

Jedes von mir kreierte Stück ist ein Unikat. Damit Sie an Ihrem Schmuck stest Freude wie am ersten Tag haben, gewähre ich Ihnen lebenslange Garantie auf von mir gefertigte Schmuckstücke. Zu jedem dieser Unikate erhalten Sie ein aussagekräftiges Zertifikat mit allen versicherungsrelevanten Angaben. Nach dem Kauf haben Sie innerhalb von 30 Tagen die Möglichkeit des Umtauschs, sofern das Schmuckstück in ungetragenem Zustand ist. Bei einem Neukauf ändere ich selbstverständlich Ihren Ring, Ihr Armband oder Ihr Collier ohne Berechnung (ausgenommen Material).

In meiner Wunschliste dürfen Sie sich Ihren Schmuckwunsch vermerken – und denjenigen, der Ihnen sein Herz oder mehr schenken möchte, darauf aufmerksam machen. Meine Mitarbeiter und ich setzen unsere ganze Beratungsqualität dafür ein, dass Sie den Schmuck finden, der Ihren Vorstellungen entspricht.

Ihr Carsten Kissner

Team des Ateliers

Franziska Krupp

seit 2015 Gesellin • Ausbilderin HWK

„Im Atelier Kissner ist Vielseitigkeit gefragt. Nicht nur im Gewerk, das offene Atelier fordert manchmal auch schnelle Aufgabenwechsel bei gleichbleibendem Präzisionsanspruch. Das ist genau mein Ding.“

Helen Otto

seit 2012 • Gesellin • Werkstattleiterin

„Von Kindheit an bin ich fasziniert von Edelsteinen. Bei meiner Arbeit kann ich diese nun im perfekten Schmuckstück verarbeiten und damit meine Begeisterung an unsere Kunden weitergeben.“

Kevin Friebel

seit 2019 • Azubi

„Das technische Arbeiten in einem kreativen Handwerk erwies sich für mich als wichtiger Faktor in der Berufswahl. Im Goldschmieden habe ich genau das gefunden.“

Hannah Knoth

seit 2019 • Azubi

„Schon immer liebe ich es, Schmuck selbst herzustellen, doch dieser war mir nie perfekt genug. In meiner Ausbildung zum Goldschmied darf ich dies nun erlernen. Da ich auch den Umgang mit Kunden sehr schätze, freue ich mich sehr, ihnen mit unseren Schmuckstücken Herzenswünsche erfüllen zu können.“

Irina Kissner

„Organisationstalent und Spaß an Kommunikation sind schon immer meine Stärke. So trage ich die leitende Verantwortung für Verkauf und Administration. Einzigartig sein mit immer wieder neuen Ideen für unsere Kunden, das kann unser Team nur, wenn es den Rücken frei hat. Dafür sorge ich mit großem Engagement und herzlichem Einsatz für unsere Kunden.“

Werdegang

August 2019
Meisteratelier mit eigenem Edelsteinlabor

Oktober 2015
Umzug in die Carl-Theodor-Straße 8D in Schwetzingen mit Atelier und Galerie und regelmäßigen thematischen Ausstellungen

2011
Eigenes Atelier in der Herzogstraße 1 in Schwetzingen

2004 – 2011
Gründung und Leitung der Goldschmiedewerkstatt in der Altstadt Galerie in Weinheim

2008
Erfolgreicher Abschluss zum Technischen Fachwirt an der Bildungsakademie in Mannheim

2002 – 2003
Zeichenkurse bei Davor Lubicic in Konstanz

2001 – 2003
Goldschmied und Verkäufer im Schmuckatelier Zobel in Konstanz

1999 – 2001
Anschlusslehrzeit mit erfolgreicher Gesellenprüfung
bei Michael Zobel in Konstanz
Ausbildung zum Edelsteinfasser
Seminar Sondertechnik Filigran
Seminar Sondertechnik Granulation

1997 – 1999
Berufsfachschule für Goldschmiede Pforzheim

Umfangreich ausgestattetes Edelsteinlabor zur zuverlässigen Analyse von Edel- und Farbsteinen

Faszination für Edelsteine

Besondere Schmuckstücke gehen für Carsten Kissner und sein Team einher mit außergewöhnlichen Edel- und Schmucksteinen. Edelsteine sind seltene und daher wertvolle Launen der Natur. Was vor Millionen Jahren in der Erdkruste unter hohen Temperaturen und Druck entstand, begeistert und fasziniert die Menschen schon seit früher Zeit. Und es animierte sie auch, diese nachzuahmen, und das nicht immer mit ehrlichen Absichten.

Edelsteine sind für mich Passion und Beruf und prägen mein Schaffen seit Beginn meiner Tätigkeit als kunsthandwerklicher Goldschmied. Seit 2019 verfügt unser Meisteratelier über ein umfangreich ausgestattetes Edelsteinlabor zur zuverlässigen Analyse von Edel- und Farbsteinen.

Carsten Kissner

Gerade bei geerbtem Schmuck ohne vorhandene Dokumentation kann sich eine solche Analyse lohnen, besonders im Zusammenhang mit einer Umarbeitung und der daraus resultierenden Ermittlung eines Versicherungswertes. Wichtig hierbei: der Stein muss in ausgefasstem Zustand vorliegen. Im Zuge einer Umarbeitung ist eine solche Analyse kostenlos und fließt automatisch in das obligatorische Schmuckzertifikat mit ein.

Recycling als Grundprinzip

Getreu dem Motto: „Aus alt mach neu“ arbeiten wir z. B. Erbstücke um, sodass sie eine neue Funktion, ein raffiniertes Design oder beides kombiniert erhalten. So wird mit bestehenden Materialien gearbeitet – das ist Nachhaltigkeit in seiner schönsten Form. Bestehende Stücke werden zerlegt, aufgearbeitet und wieder neu verarbeitet – das trifft den Zeitgeist und erfreut sich großer Nachfrage.

Das verwendete Gold basiert zu 100 % aus dem Altgoldankauf von Kunden. Bisher werden die gesamte Kollektion und die Einzelstücke aus recyceltem Gold gefertigt. Ein Zukauf war noch nie nötig. Um weiterhin eine ressourcenschonende Arbeit zu gewährleisten, ist Ihr Altgold sehr willkommen.

Dieses wird, abzüglich der anfallenden Scheidkosten, nach dem aktuellen Tageskurs verrechnet. Bei der Verarbeitung von Edel- und Schmucksteinen liegt das Bestreben in größtmöglicher Transparenz bezüglich der Herkunft, Förderung und dem fairen Handel.

Auszeichnungen

2021

1. Preis Deutscher Schmuck- und Edelsteinpreis Idar-Oberstein, Thema „into the light“

2018

1. Preis Deutscher Schmuck- und Edelsteinpreis Idar-Oberstein, Thema „different faces”

2008

Belobigung Deutscher Schmuck- und Edelsteinpreis Idar-Oberstein, Thema „Spuren“

2004

1. Preis im Nachwuchswettbewerb Deutscher Schmuck- und Edelsteinpreis Idar-Oberstein, Thema „Kennst du das Land, wo die Zitronen blühen?“

Carsten Kissner gewinnt:

1. Preis des 51. Deutschen Schmuck- und Edelsteinpreis Idar-Oberstein 2021

Nach Auffassung der Jury handelt es sich bei diesem handwerklich perfekten Armschmuck um die beste Arbeit des diesjährigen Hauptwettbewerbes. „Licht ist“ – so der Preisträger – „in der Natur das Signal, Schönes hervorzubringen. Wenn die ersten Sonnenstrahlen am frühen Morgen auf Knospen und Blüten fallen, erwachen sie zum Leben. Sie öffnen ihre Kelche und recken ihre Knospen zum Licht. Mit meinem Armschmuck geschieht genau dies. Sobald das Stück aus der dunklen Schachtel ans Licht geholt und um das Handgelenk gelegt wird, öffnen sich die Kelche aus silbernen Knospen. Was bisher im Inneren verborgen war, zeigt sich nun in voller Pracht: Sechs goldene Blüten recken sich mit farblich nuancierten Edelsteinen – into the light.“

Juror René Conradt zeigte sich begeistert: „Dieses Stück hat es in sich, es wirkt auf den ersten Blick eher schlicht, das Thema genau getroffen, handwerklich perfekt mit einer sehr sauber funktionierenden Mechanik, was ich zunächst so nicht vermutete. Wenn es getragen wird, öffnen sich die unscheinbaren Silberknospen und überraschen den Betrachter mit dem Farbenspiel der zuvor unsichtbaren und in der Dunkelheit schlummernden Farbedelsteine, was dem Stück eine ungeahnte Brillanz verleiht.“ Die Jury entschied mit großer Stimmenmehrheit.